Kurze Texte über das Haus, von der Arbeit, über das Können. Die Autorin berichtet aus dem Leben und stellt fest, dass die Erinnerungen beim Menschen durch den Geruchssinn festgehalten werden!
DER ERKENNTNISBAUM, Broschüre
DER ERKENNTNISBAUM, Broschüre
DER ERKENNTNISBAUM, Broschüre
DER ERKENNTNISBAUM, Broschüre
DER ERKENNTNISBAUM, Broschüre
dfm - das freut mich

DER ERKENNTNISBAUM, Broschüre

Normaler Preis €8,00 €0,00

Edda Singrün-Zorn: Der Erkenntnisbaum

52 Seiten
16,5cm x 23cm

Vorwort
Der Baum der Erkenntnis, von dem ich abpflücken will, ist nicht jenes göttliche Gewächs des Paradiesgartens.
Ich bin nicht vermessen genug zu glauben, dass es uns zugänglich wäre.
Wir haben einmal davon genascht, und es ist uns schlecht genug bekommen, wie jeder weiß.

Der Baum der Erkenntnis, von dem hier die Rede ist, steht am Wege eines jeden Lebens, nur, so will es mir scheinen, ist er von unterschiedlicher Größe und Fruchtbarkeit.
Da gibt es die Bäume mit wenigen erlesenen Äpfeln, denn Äpfel sind es doch wohl als stete Erinnerung an unseren Fehltritt und zum Schutze gegen den Übermut.

Ihre Besitzer brechen sie sorgsam und hüten sie wie einen Schatz.
Sie werden bewahrt und von Zeit zu Zeit glänzend gerieben wie Schmuckstücke.
Aber letztlich sind sie doch nichts anderes als ein Spiegel für die eigene Eitelkeit, sie werden runzlig und ungenießbar, bevor sie etwas Gescheites zuwege brachten, nicht einmal ein Apfelreislein ist ihnen gelungen in ihrem Dasein.

Andere tragen Früchte zu Haufen.
Beileibe nichts Besonderes an Aussehen und Geschmack, aber eben so reichlich, dass es ihre Besitzer kaum bergen können.
Vorsorgen ist besser als heilen...!

Inhalt
Über das Haus
Von der Arbeit
Über das Können
Vom Reisen und der Sehnsucht
Über die Menschlichkeit
Über das Nichtstun
Von der Ehrfurcht
Über den Ehrgeiz
Über die Kritik
Über die Zeit
Vom Wesen einer Stadt
Über das Geborenwerden
Vom Nachdenken

Mehr aus dieser Sammlung